Integration in Wuppertal - Lehrberufe

Lehrberufe

Ausbildung von A bis Z

In Deutschland gibt es zur Zeit 364 staatlich anerkannte Ausbildungsberufe von A wie Augenoptiker/in bis Z wie Zweiradmechaniker/in. Eine Ausbildung  in den anerkannten Ausbildungsberufen dauert zwischen eineinhalb und dreieinhalb Jahren.

Außer den bekannten Ausbildungsberufen, wie KFZ-Mechatroniker/in oder Arzthelfer/in gibt es viele unterschiedliche und interessante Lehrberufe.

Die Ausbildung erfolgt in Industriebetrieben, im Handwerk, in der Landwirtschaft oder bei „freien Berufen“ wie Apotheker/in, Arzt/Ärztin, Steuerberater/in oder Rechtsanwalt/Rechtsanwältin.

Auch die Stadt Wuppertal bietet eine Vielzahl von Lehrstellen in verschiedenen Berufen (z.B.: Bauzeichner/in, Elektroniker/in, Verwaltungsfachangestellte). Bewerben können sich alle Jugendlichen – unabhängig von ihrer Herkunft.

Wer in Deutschland eine praktische Berufsausbildung, also eine Lehre beginnen möchte, braucht dafür auf jeden Fall  eine Arbeitserlaubnis.

Der praktische Teil der Ausbildung findet in einem Unternehmen, die theoretische in der Berufsschule statt. Das nennt man duales System.

Die Auszubildenden lernen normalerweise an ein bis zwei Tagen in der  Berufsschule und an drei bis vier Tagen der Woche im Unternehmen.

In der Berufsschule oder im Berufskolleg können Sie auch den Hauptschulabschluss, die Fachober- oder Fachhochschulreife erwerben. Ihre Ausbildung können Sie also mit einem Schulabschluss verbinden, der über dem liegt, den Sie vorher hatten. Dieses ist abhängig von Noten oder zusätzlichen Unterrichtseinheiten. Wie es in Ihrem gewünschten Berufszweig aussieht, erfahren sie bei der RAA, der Berufsberatung oder den Berufskollegs der Stadt Wuppertal.

Falls Sie keinen Ausbildungsplatz bekommen haben, können Sie eine außerbetriebliche Ausbildung  machen. Diese wird für verschiedene Berufe angeboten: z.B. für Maler- u. Lackierer/in oder Bürokaufmann/-frau. Wenn sie an einer außerbetrieblichen Ausbildung interessiert sind, wenden Sie sich bitte an die Berufsberatung der Agentur für Arbeit, die diese Ausbildung fördert. Dort werden sie auch beraten.

Infoboxen

Kontakt Berufsberatung

Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit
Hünefeldstraße 10a
D-42271 Wuppertal

Telefon: +49 (202) 2828-304