Integration in Wuppertal - Verständigungsbrücken

Sprach- und Integrationsmittler bauen Verständigungsbrücken

In Behörden, Schulen, medizinischen Einrichtungen und sozialen Diensten kommt es zwischen Fachpersonal und Migranten häufig zu sprachlich und kulturell bedingten Verständigungsproblemen.
Dies kostet wertvolle Zeit und führt zu Unsicherheit, mangelndem Vertrauen sowie Unzufriedenheit auf beiden Seiten.

Die Diakonie Wuppertal bildet momentan 24 Migrantinnen und Migranten aus 14 Herkunftsländern zu professionellen Sprach- und Integrationsmittlern (SprInt) aus. Die Mittler unterstützen das Fachpersonal im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesen bei der Kommunikation mit fremdsprachigen Bürgern durch fachkundiges Dolmetschen und Vermittlung in soziokulturellen Fragen.

 

Behörden und Einrichtungen können diese Dienstleistung bei der Vermittlungszentrale der Diakonie bestellen. Weitere Informationen über die Qualifizierung und den Einsatz von Sprach- und Integrationsmittlern stehen auf der Homepage www.sprint-wuppertal.de zur Verfügung.

Infoboxen

Weitere Informationen

Homepage der Vermittlungszentrale der Diakonie